Ethernet Vernetzung

4.7 / 5 mit 4651 Stimmen

Ethernet VPN – unverbindlich anfragen

Ethernet Vernetzung - Hub & Spoke
Standort A PLZ
Straße / Hausnr.
Standort B PLZ
Straße / Hausnr
Ethernet Private Network
Internationaler Standort vorhanden?
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch gespeichert werden.

Starke Partner

Savecall weiß Bescheid. Kennt den Markt und vermittelt alle grossen Carrier. Damit Ihr Netz optimal performt und die beste Lösung für Sie ist.

Ethernet VPN

Mit Hilfe einer Vernetzung von Unternehmensstandorten werden Datentransfer, Informationsaustausch und Kommunikation vereinfacht, flexibilisiert und beschleunigt. Neben MPLS ist Ethernetstandortvernetzung eine häufig genutzte Möglichkeit der Vernetzung eines oder mehrerer Standorte.

In der Regel unterscheidet man hier zwischen:

  • Hub & Spoke Anbindung
  • Any to any Anbindung
  • Ethernet Private Network (EPN)

Vorteile eines Ethernet VPN

Hohe Skalierbarkeit

Die Bandbreite kann jederzeit, und ohne den Austausch teurer Router flexibel erhöht werden

Hohe Sicherheit

Höchste Sicherheit über dedizierte Leitungen mit optionalen zusätzlichen Verschlüsselungen

Hohe Verfügbarkeit

Verfügbarkeiten von 99,0%, die auf bis zu 99,999% erweiterbar sind mit verbindlich definierten Service Levels (SLA)

Ethernet Vernetzung

Ethernetstandortvernetzung

Standortvernetzungen erlauben es Unternehmen Ihren Daten- und Informationsaustausch flexibel und schnell zu transportieren, damit eine reibungsfreie Kommunikation möglich ist.

Das MPLS ist zum Beispiel so eine Möglichkeit. Es kann per Hub & Spoke aufgebaut werden, wobei der Standort, an dem die zentralisierten Server stehen, der Hub wird.

Bei diesem Hub & Spoke Aufbau, kommunizieren die Standorte direkt an den Hub und können nicht untereinander Daten hin und her schicken. Das ist im Grunde eine Punkt zu Multipunkt Vernetzung, die es dabei erlaubt dass ein einziges logisches Netz entsteht das Medienbruchfrei ist, weil die internen Netzwerke (LANs) quasi miteinander verschmelzen.

Das Protokoll Ethernet vereinfacht das Management der Hub & Spoke Verbindung und der positive Nebeneffekt ist eine optimierte Wirtschaftlichkeit der Prozesse.

Performance, Sicherheit und Hochverfügbarkeit sind Leistungsmerkmale, die es ermöglichen schnell und flexibel auf die Zukunft zu reagieren.

Wir als Savecall Experten prüfen für Sie die verfügbare Infrastruktur im Inland, sowie im Ausland.

Ethernet Private Network (EPN)

Einfach kommunizieren, flexibel agieren, schnell arbeiten, kein Datenverlust, selbst routen. Das sind die Eckpfeiler von Kriterien für Unternehmensvernetzungen.

Bei einem Ethernet Layer 2 Netz wird auch die Unternehmenszentrale oder der Rechenzentrumsstandort der Hub, bzw. die Primary Site des EPN. Die im Netz verbundenen Außenstellen werden als EPN Access Sites angebunden mit der Möglichkeit des direkten Datentransfers zur Primary Site oder auch untereinander, aufgrund eines Any to Any Aufbaus.

Auch hier entsteht eine medienbruchfreie Verschmelzung der lokalen Netzwerke in ein einziges logisches Netz.

Die Zentralisation des Netzwerkes und Ethernet Layer 2 erhöhen die Hochverfügbarkeit, optimieren die Sicherheitsaspekte und ermöglichen einfache und schnelle Bandbreiten Upgrades für die zukünftigen Wachstumsanforderungen von Unternehmen.

Leistungsmerkmale von Ethernet Netzwerken

Speed

Presentation/Interface Connectors

2Mbps to 10 Mbit/s

10BASE-T/ 100BASE-TX RJ45

15Mbps to 100 Mbit/s

100BASE-T RJ45

150 Mbit/s s to 1Gbit/s

  • 1000BASE-LX Singlemode
    1310nm
  • 1000BASE-SX Multimode
    850nm
  • 1000BASE-T
  • LC, SC, FC/PC
  • LC, SC, FC/PC
  • RJ45

10Gbps

  • 10GBASE-SR Multimode 850nm
  • 10GBASE-LR Singlemode 1310nm
  • 10GBASE-ER Singlemode 1550nm
LC, SC, FC/PC

Anschlussbandbreite

  • 2.0M, 2.5M, 4M, 5M, 6M, 8M, 10M (Kupfer)
  • 10M, 15M, 20M, 30M, 40M, 50M, 60M, 70M, 75M, 90M, 100M (Glas)
  • 150M, 200M, 300M, 400M, 500M, 600M, 1G (Glas)
  • 1G, 2G, 3G, 4G, 5G, 10G (Glas)

Verfügbarkeit

  • bis zu 99,0% bei (Kupfer)
  • bis zu 99,50% bei (Glas)
  • bis zu 99,999% (Glas Backup)

Maximale Entstörzeit

  • >=8 Stunden (Kupfer)
  • >= 4 Stunden (Glasfaser)
  • >= 2 Stunden (Glasfaser + Backup)

Delay

  • 4-18 ms (Kupfer)
  • 2-9 ms (Glas)

Ethernet Frame Loss

  • ≤ 0,1% (Kupfer)
  • bis zu ≤ 0,01% (Glas)

Übersicht aller Anbieter

Anbieter Produkt
telekom EthernetConnect
Colt LanLink
Cogent Ethernet Point-to-Point
bt Ethernet Connect
Vodafone EthernetBusinessService
 versatel VT ethernet, VT access
mnet M-net Connect-LAN
eunetworks Ethernet Services / E-Line
NTT Global e-VLAN Service
Telekom Austria A1 Ether Link
Telstra ETHERNET MAN
AT T Ethernet Services
O2 Network Point-to-Point
Telia Sonera ELAN
riedel Managed Ethernet Services

Preise bei Ethernet Netzwerken

Da die Preise stark von Bandbreite, Anbieter und Verfügbarkeit abhängen können hier nur Übersichtspreise angegeben werden.

Mbit/s

Ethernet (METRO)

Ethernet (NATIONAL)

Ethernet (INTERNATIONAL)

10

ab 300 €

ab 500 €

ab 650 €

100

ab 600 €

ab 900 €

ab 1.300 €

1,000

ab 900 €

ab 1.500 €

ab 1.800 €

10,000

ab 1.500 €

ab 2.500 €

ab 2.500 €

Backup

Redundanzlösung 1

  • Knotenredundanz im Carrier Backbone durch doppelte Wegeführung
  • Pro Standort 1 Demarcation Device-> Verfügbarkeit von 99,9% i.d.Regel

Redundanzlösung 2

  • Doppelte Zuführung des Gebäudes: d.h. das Gebäude wird von 2 Seiten erschlossen (Dual Entry)
  • Technologieredundanz (Glasfaser/Kupfer/WLAN) wenn keine Dual Entry Zuführung möglich ist
  • Knotenredundanz im Carrier Backbone durch doppelte Wegeführung
  • Pro Standort noch je 1 Demarcation Device-> Verfügbarkeit von 99,99%

Redundanzlösung 3 (Knotes and Edge Disjunction)

  • Doppelte Zuführung des Gebäudes, d.h. das Gebäude wird von 2 Seiten erschlossen (Dual Entry)
  • Technologieredundanz (Glasfaser/Kupfer/WLAN) wenn keine Dual Entry Zuführung möglich ist
  • Knotenredundanz im Carrier Backbone durch doppelte Wegeführung
  • Pro Standort 2 Demarcation Device-> Verfügbarkeit von 99,999% p.a.

Diese letzte Redundanzlösung mit dem 1+1 „Ende zu Ende“ Equipment, bei der die Endgeräte (Demarcation Device) in jeweils verschiedenen Glasfaserringen des Providernetzes platziert werden, ist die höchst mögliche Ausfallsicherheit die in der Carrier Infrastruktur möglich ist.

Unsere Experten unverbindlich kontaktieren

Katharina JohnstonKatharina von Johnston

ITK Experte & Niederlassungsleiterin Savecall AT

Tel: +43 1 3010016-0
E-Mail: kontakt@savecall.at
Schauen Sie auch in meinen Blog!

© 2018 Savecall Telecommunication Consulting GmbH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen